Mitglieder der NRW-Landesgruppe sind bestürzt über das Attentat auf Henriette Reker

Achim Post, Vorsitzender der NRW Landesgruppe in der SPD Bundestagsfraktion, zum Attentat auf die OB-Kandidatin Henriette Reker:
„Alle Mitglieder der NRW-Landesgruppe in der SPD-Bundestagsfraktion sind bestürzt über das Attentat auf Henriette Reker in Köln. Wir wünschen ihr alles Gute und begrüßen den Schritt von Jochen Ott, den Wahlkampf unmittelbar einzustellen.

Wir wollen einen fairen demokratischen Wettstreit. Gegen Gewalttäter muss der Rechtsstaat entschlossen vorgehen.“

Drucken