© Andreas Molatta , 22.06.2012 , Bochum ,Axel Schäfer MdB

Axel Schäfer weist Kritik an Ministerpräsidentin Hannelore Kraft zurück

Axel-SchäferZur Kritik von Volker Bouffier, Peter Altmaier und anderen CDU-Politikern an NRW und Ministerpräsidentin Hannelore Kraft erklärt Axel Schäfer MdB, Vorsitzender der NRW-Landesgruppe in der SPD-Bundestagsfraktion:

„Das ist typischer CDU-Stil: Nordrhein-Westfalen schlecht reden und die Fakten nicht kennen. Tatsache ist, dass NRW vor allen Umverteilungen pro Einwohner rund 1.000 Euro mehr an Steuereinnahmen hat als Sachsen – nach der Umverteilung zwischen den Ländern sind es 500 Euro weniger. Diese Schieflage gilt es zu beseitigen. Deshalb tritt Hannelore Kraft für eine gerechte Verteilung der Ausgleichszahlungen ein. Und das zu Recht. Aber manchmal wiederholt sich die Geschichte: Auch Ministerpräsident Johannes Rau wurde von der CDU ständig diffamiert. Das Ergebnis: Er hat vier Landtagswahlen gewonnen, Hannelore Kraft bisher schon zwei. Die SPD hält in und mit der rot-grünen Landesregierung Kurs. Die SPD-Bundestagsabgeordneten aus NRW unterstützen die Ministerpräsidentin und ihre Politik.“

Drucken