hellmich-kapschack

Für eine gerechte und angemessene Rente

Wie muss es mit der Altersvorsorge weitergehen?

Mittwoch, 05.10.2016
Von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr
INI Kasino
Südstraße 18, 59557 Lippstadt

Sehr geehrte Damen und Herren,

wer sein Leben lang gearbeitet und in die sozialen Sicherungssysteme eingezahlt hat, muss später auch von seiner Rente leben können. Dieser Satz ist selbstverständlich, rückt jedoch für kommende Rentnergenerationen immer weiter in die Ferne, wenn wir jetzt nicht tätig werden. Denn trotz der notwendigen Einführung des gesetzlichen flächendeckenden Mindestlohns, wird es zu viele Menschen geben, die nach jahrelanger ununterbrochener Erwerbsarbeit im Alter dennoch auf die Grundsicherung angewiesen sein werden.

Zu Beginn der laufenden Wahlperiode hat der Deutsche Bundestag im Mai 2014 mit dem Rentenpaket das erste große Gesetzesvorhaben der Großen Koalition beschlossen. Ziel der SPD-Bundestagsfraktion war es, die Lebensleistungen der Menschen in der gesetzlichen Rentenversicherung zu honorieren. So steht es im Koalitionsvertrag von SPD und CDU/CSU. Und so haben wir es auch umgesetzt.

Wie muss es nun weiter gehen? Was passiert mit der Riester-Rente und der betrieblichen Altersvorsorge? Ist es möglich das Rentenniveau zu stabilisieren oder gar anzuheben? Was müssen wir tun, damit die Menschen im Alter von ihrer Rente in Würde leben können?

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns über das Thema Rente zu diskutieren. Wir freuen uns auf das gemeinsame Gespräch.

Wolfgang Hellmich MdB
Vorsitzender des Verteidigungsausschusses
Ralf Kapschack MdB
Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales

Veranstaltungsort

17:00 Uhr
Begrüßung und Einführung
Wolfgang Hellmich MdB

17:15 Uhr
Impulsreferat
Ralf Kapschack MdB,
Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales

Wolfgang Hellmich MdB
(Moderation)

17:45 Uhr
Offene Diskussions- und Fragerunde

18:45 Uhr
Fazit und Schlusswort
Wolfgang Hellmich MdB

Anschließend Gelegenheit für
individuelle Gespräche

Tagungsort
INI Kasino
Südstraße 18
59557 Lippstadt

Einlass ab 16:30 Uhr

Rückantwort nur bei Teilnahme
Um Antwort bis zum 30.09.2016 wird gebeten.

Kontakt
Steffen Brüseke
Büro Wolfgang Hellmich MdB
Ulricherstr. 26-28
59494 Soest

Telefon (02921) 3647-16
Telefax (02921) 15952
E-Mail senden

Drucken