Kerstin Griese_Reichstag_2013

Zukunft Pflege

Wer pflegt mich, wenn ich alt bin?

Dienstag, 30.08.2016
Von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Diakonie Niederberg
Bahnhofstraße 36, 42551 Velbert

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Pflegeversicherung hat sich als solidarische und paritätisch finanzierte Sozialversicherung bewährt. Seit 1995, dem Jahr der Einführung der Pflegeversicherung als fünfte Säule der Sozialversicherung, ist die Anzahl der Pflegebedürftigen kontinuierlich gestiegen. Derzeit sind rund 2,5 Millionen Menschen in Deutschland pflegebedürftig. Bis zum Jahr 2050 werden 4,36 Millionen Pflegebedürftige prognostiziert. Der steigenden Zahl der Pflegebedürftigen steht ein Mangel an Pflegekräften gegenüber. Im Jahr 2025 sollen laut Schätzungen 152.000 Pflegekräfte fehlen.

Wir alle wollen in Würde und möglichst in unserer gewohnten Umgebung alt werden. Etwa zwei Drittel aller Pflegebedürftigen werden zu Hause gepflegt und zwar in erster Linie von ihren Angehörigen. Die SPD-Bundes­tagsfraktion will die Pflege verbessern und sie auch für die nachfolgenden Generationen sicherstellen. Dabei haben wir die Pflegebedürftigen, ihre Angehörigen und die in der Pflege Beschäftigten im Blick.

Im Koalitionsvertrag mit der Union haben wir vereinbart, die Leistungen der Pflegeversicherung zu verbessern und einen neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff einzuführen, damit vor allem Demenzkranke bessere Leistungen erhalten. Dies haben wir mit den Pflegestärkungsgesetzen I und II umgesetzt. Außerdem haben wir mit zwei weiteren Gesetzen die Vereinbarkeit zwischen Familie, Pflege und Beruf verbessert und stärken die Pflegeberufe.

Darüber und über weitere Schritte zur Stärkung der Pflege möchten wir Sie informieren, mit Ihnen diskutieren und Ihre Fragen beantworten. Wir laden Sie herzlich dazu ein.

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

Kerstin Griese MdB                         Hilde Mattheis MdB
Vorsitzende des                                      Gesundheitspolitische
Bundestagsausschusses                        Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion
für Arbeit und Soziales

Veranstaltungsort

19:00 Uhr
Begrüßung
Kerstin Griese MdB

19:05 Uhr
Grußwort
Ulrike Haase
Dezernentin bei der Kreisverwaltung Mettmann

19:15 Uhr
»Zukunft Pflege«
Wer pflegt mich, wenn ich alt bin?

Kerstin Griese MdB
Vorsitzende des Ausschusses für Arbeit und Soziales

Hilde Mattheis MdB
Gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion

19:45 Uhr
Statements
Dagmar Czerny
Abteilungsleitung der Diakoniestation Niederberg Pflege zu Hause gGmbH

Andrea Wissemann, Leiterin
Seniorenzentrum Haus Meyberg, AWO

20:00 Uhr
Diskussion

20:30 Uhr
Ende der Veranstaltung

Tagungsort
Diakonie Niederberg
Bahnhofstraße 36
42551 Velbert

Rückantwort nur bei Teilnahme
Um Antwort Internet unter www.spdfraktion.de/termine wird bis zum 29. August 2016 gebeten.

Kontakt
SPD-Bundestagsfraktion
Kerstin Griese MdB
11011 Berlin
Telefon 030 227-72680
Fax 030 227-76980
E-Mail senden

Weitere Informationen
Bürgerbüro Niederberg/Ratingen
Schlossstraße 2
42551 Velbert
Telefon 02051 8004699
Fax 02051 8004698
E-Mail senden
www.kerstin-griese.de
www.facebook.com/kerstingriese
www.twitter.com/kerstingriese

Drucken