Gross-Schwabe

Reform der Pflegeausbildung

Qualität steigern, Attraktivität erhöhen, gute Pflege sichern

Mittwoch, 15.06.2016
Von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Veranstaltungssaal des Knappschaftskrankenhauses (Klini-kum Vest)
Dorstener Straße 151, 45657 Recklinghausen
Sehr geehrter Damen und Herren,

für die SPD-Bundestagsfraktion ist in einer älterwerdenden Gesellschaft die Sicherung guter Pflege für Alle eine der großen Herausforderungen. Die Fraktion hat in dieser Legislaturperiode schon viele deutliche Verbesserungen für Pflegende, Pflegebedürftige und ihre Angehörigen erreicht.

Nun sollen umfassende Änderungen in der Pflegeausbildung vorgenommen werden, Denn nur wenn Qualität und Attraktivität des Pflegeberufes gesteigert werden können, wird es zukünftig genügend motivierte und gut ausgebildete Fachkräfte geben.

Zukünftig soll es nur noch einen Abschluss als Pflegefachkraft mit einem selbst gewählten Schwerpunkt geben. Somit soll sichergestellt werden, dass alle Fachkräfte sowohl in der pflegerischen als auch in der medizinischen Versorgung den Herausforderungen ihrer Arbeit gerecht werden können. Ziel ist es die Situation für die Patienten sowie der pflegebedürftigen Menschen und sorgt für genügend Sicherheit der Pflegefachkräfte in der beruflichen Praxis.

Des weiteren soll neben der beruflichen Ausbildung eine hochschulische Ausbildung etabliert werden. Damit soll auch die Motivation erhöht werden, langfristig in dem Berufszweig zu arbeiten.

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir geäußerte Kritik aufnehmen und diskutieren, wie wir mit der Reform der Pflegeausbildung die richtigen Weichen stellen. Denn der Pflegeberuf soll auch in Zukunft einer sein, den viele junge Menschen erlernen wollen und der angemessen entlohnt wird.

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

Frank Schwabe MdB
SPD-Bundestagsfraktion

Michael Groß MdB
SPD-Bundestagsfraktion

Veranstaltungsort

18.00 Uhr
Begrüßung und Einführung
Michael Groß MdB

18.05 Uhr
Eckpunkte der Pflegausbildungsreform
Petra Crone MdB

18.35 Uhr
Podiumsdiskussion:
Reform der Pflegeausbildung – richtige Weichenstellung für die Zukunft?!
Petra Crone MdB

Klaus Bultmann, eh. Geschäftsführung der Lebenshilfe Recklinghausen

Claudia Bertels-Tillmann,
Leitung Lucy-Romberg-Haus Marl (AWO-Ausbildungs-und Weiterbildungszentrum)

Vera Foullong-Marquardt, ver.di
Gewerkschaftssekretärin Emscher-Lippe-Nord

Moderation: Martin von Berswordt-Wallrabe

20.00 Uhr
Fazit und Schlusswort
Frank Schwabe MdB

Tagungsort
Veranstaltungssaal des Knappschaftskrankenhauses (Klinikum Vest), Dorstener Straße 151
45657 Recklinghausen

Einlass ab 17.30 Uhr

Rückantwort nur bei Teilnahme
Um Antwort zum 10.06.2016 wird gebeten.

Kontakt
Frank Schwabe MdB
Telefon 02361 4900090
Telefax 02361 4900091
E-Mail senden

Drucken