Stefan Schwartze

Kennzeichnungspflicht für Echtpelze

Stefan SchwartzeEine Petition mit Erfolg. Die Kennzeichnungspflicht von Echtpelzprodukten hat es in den Bundestag geschafft. Die Bundesregierung muss nun die Kennzeichnungspflicht überprüfen, erklärt Stefan Schwartze.

„Wieder hat eine Petition ein Thema direkt in den Bundestag eingebracht. Sie fordert eine klare Kennzeichnungspflicht für Echtpelzprodukte. Anlass für die Petition waren Spuren von Tierhaaren in Produkten, die als Kunstfell deklariert wurden. Tierschutzorganisationen haben einige Textilien getestet und darin echte Tierhaare gefunden. Fast 70.000 Menschen haben die Petition unterstützt. Der Petitionsausschuss hat öffentlich darüber beraten.

Kennzeichnungspflicht für Echtpelzprodukte wird durch eine EU-Verordnung geregelt. Alle Textilien, die Teile tierischen Ursprungs beinhalten, müssen einen Hinweis darauf enthalten. Die Verordnung gilt seit 2012. Im November 2014 wird dem Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung ein Bericht vorgelegt, der die Verordnung evaluiert.

SPD-Bundestagsfraktion wird die Evaluierung in die Bewertung der Petition einfließen lassen und gegebenenfalls Handlungsvorschläge erarbeiten.“

Drucken