Dirk Heidenblut

Verbraucherzentrale kümmert sich um IGeL

Copyright: Uwe Faltmeier

Copyright: Uwe Faltmeier

Mit einem neuen Internetauftritt nimmt sich die Verbraucherzentrale, dabei federführend der Landesverband NRW, jetzt der Diskussionen rund um die Individuellen Gesundheitsleitungen (IGeL) an. Gern ließ sich Dirk Heidenblut, Mitglied des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag, auch über weitere Angebote und Leistungen zum Thema Gesundheit in der Essener Verbraucherzentrale informieren.

„Gerade im Gesundheitsbereich ist es für die Patientinnen und Patienten wichtig, starke Partner an ihrer Seite zu wissen, die ihnen gegebenenfalls zu ihrem Recht verhelfen. Oft geht es aber auch nur darum, den Patienten beratend oder aufklärend zur Seite zu stehen“, erklärt der SPD- Abgeordnete Dirk Heidenblut.

In dem Gespräch mit der Essener Verbraucherzentrale lag der Fokus auf den Themen Transparenz, Qualitätssicherung und Patientenbedürfnisse. „Mir war klar, dass die zusätzlich angebotenen und vom Patienten selbst zu entrichtenden Gesundheitsleistungen ein Thema sind. Überrascht hat mich jedoch die hohe Anzahl der Beschwerdeanzeigen, wenige Tage nachdem die Seite online war“, führt der Gesundheitsexperte aus. Dirk Heidenblut begrüßt das Engagement der Verbraucherzentrale in NRW und freut sich, dass mit ihr und der inzwischen durch die Koalition gestärkten Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) den Patientinnen und Patienten zwei wichtige Institutionen Unterstützung leisten.

„Dass sie dabei auch der Politik aufzeigen, wo Optimierungsbedarf besteht, wie zum Beispiel bei der nachvollziehbaren Aufarbeitung und Bereitstellung von Qualitätsdaten im Krankenhausbereich, ist sehr hilfreich“, meint Dirk Heidenblut. Er ist sich sicher, dass das neu auf den Weg gebrachte Qualitätsinstitut dazu ab 2016 einen entscheidenden Beitrag leisten wird. Wobei er gerade im Bereich der Hygienedaten die Sicht der Verbraucherzentrale teilt, dass hier schnelle Konkretisierungen her müssen. Den IGeL-Ärger kann man übrigens unter www.igel- aerger.de loswerden.

Drucken