Mengel-Kelber

Verbraucherschutz: Was ändert sich – was wird besser?

Freitag, 09.05.2014
Von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Hotel am Rhein
Auf dem Rheinberg 2 , 50389 Wesseling

Stärkung des Verbraucherschutzes
Verbraucherrechte im Fokus

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Koalitionsvertrag haben wir vereinbart, den Verbraucherschutz zu stärken.

Aufgrund der rasanten Entwicklung der globalisierten Märkte und der digitalen Neuerungen ist eine moderne Verbraucherpolitik unerläßlich. Dazu wollen wir beitragen.

Wer kennt nicht den Ärger über fehlerbehaftete Software, komplexe, schlecht lesbare Informationen auf Lebensmittelverpackungen oder über Probleme beim Anbieterwechsel bei der Telekommunikation oder der Energieversorgung?

Hier wollen wir tätig werden und den Verbraucherschutz ausbauen und dabei gezielt die Verbraucherrechte in den Mittelpunkt rücken.
Zur Stärkung der Verbraucherinteressen hat die SPD-Bundestagfraktion das Modell des Marktwächters entwickelt und in den Koalitionsvertrag eingebracht.
Aktuell arbeiten wir an der Verbesserung für Mieterinnen und Mieter und wollen das gesetzlich verankern.
Gern möchten wir Sie über die verbraucherpolitischen Ziele informieren und Sie dazu herzlich einladen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre SPD-Bundestagsfraktion

Helga Kühn-Mengel MdB
Ulrich Kelber MdB

19:00 Uhr
Begrüßung und kurze Einführung
Helga Kühn-Mengel MdB

19:15 Uhr
Mehr Mieterschutz aus kom-munalpolitischer Sicht
Erwin Esser, Beigeordneter der Stadt Wesseling

19:30 Uhr
Verbraucherrechte im Fokus
Ulrich Kelber MdB,
Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz

20:00 Uhr
Diskussion mit dem Publikum

20:30 Uhr
Fazit und Schlusswort
Helga Kühn-Mengel MdB

Tagungsort
Hotel am Rhein
Auf dem Rheinberg 2
50389 Wesseling

Einlass ab 18:30 Uhr
Rückantwort nur bei Teilnahme
Um Antwort per Fax bis zum 7.5.2014 wird gebeten.

Kontakt
Wahlkreisbüro Helga Kühn-Mengel MdB
Fritz-Erler-Haus
Fritz-Erler-Straße 2
50374 Erftstadt-Liblar

Telefon 02235/9881776
Telefax 02235/9881774
E-Mail senden

Drucken