Dietmar-Nietan

Nachruf Tadeusz Mazowiecki

Zum Tod von Tadeusz Mazowiecki erklärt der stellvertretende europapolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Dietmar Nietan:

Heute ist im Alter von 86 Jahren mit Tadeusz Mazowiecki ein großer Europäer und Vordenker der friedlichen Revolution in Polen von uns gegangen. Tadeusz Mazowiecki war erster Ministerpräsident Polens nach Ende des Kommunismus. Als Berater von Lech Wałęsa nahm er 1989 an den Gesprächen des Runden Tisches teil, nachdem er bereits seit 1980 als einer der wichtigsten Berater der Solidarność Bewegung aktiv gewesen war. Neben Lech Walesa stellt Mazowiecki eine der herausragendsten Persönlichkeiten dar, die sich am Runden Tisch in Polen für die Freiheit und die friedliche Wende eingesetzt hatten. In seiner Zeit als Ministerpräsident von 1989 bis 1990 trug Mazowiecki viel zur Verbesserung der deutsch-polnischen Beziehungen bei. Seit 2010 stand für ihn als Berater von Staatspräsident Bronislaw Komorowski Polens Rolle in der EU im Fokus.

Mit seinem Einsatz für die deutsch-polnischen Beziehungen hat auch Deutschland Tadeusz Mazowiecki viel zu verdanken. Sein Einsatz für Freiheit, Frieden und die europäische Einigung bleibt unvergessen und ist uns Vorbild.

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und Angehörigen sowie allen polnischen Freunden, die mit dem Tod von Tadeusz Mazowiecki einen großen Verlust zu tragen haben.

Drucken