Joachim-Poss

Westerwelle: Seriöse Fassade trifft auf unseriösen Kern

Zu den heutigen Interview-Äußerungen Westerwelles zu Rot-Grün erklärt der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Joachim Poß:

Monatelang hat sich Guido Westerwelle jetzt bemüht, auf der politischen Bühne den seriösen deutschen Außenminister zu geben. Vereinzelt hat er dafür sogar Applaus erhalten.

Aber das ist offensichtlich Attitüde und Fassade: Herr Westerwelle ist und bleibt im Inneren der Sprüche klopfende und unseriöse FDP-Generalsekretär und FDP-Bundesvorsitzende, der gerne einmal verbal über die Stränge schlägt.

Rot-Grün als Verursacher einer Schuldenpolitik in ganz Europa darzustellen ist doch wieder nur der alte Westerwelle, dem keine Behauptung und Unterstellung zu platt ist.

Westerwelle muss sich schon entscheiden, ob er Rot-Grün als grenzenlose Schuldenmacher oder als grenzenlose Steuererhöher geißelt. Beides passt irgendwie nicht zusammen.

 

Drucken